Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte zwischen Lukas Wurm, Katharinengasse 18/32, und dem Auftraggeber.

Honorare

  1. Für die Höhe der einzelnen Honoare gilt, der aktuelle Preisrechner, die jederzeit angefordert werden kann. Bei Absage innerhalb von 24 Stunden (werktags) vor dem vereinbarten Aufnahmetermin
    wird ein Ausfallhonorar nach dem gültigen Tarif verrechnet.
    Bei Absage innerhalbt 48 Stunden (werktags) vor dem vereinbarten Aufnahmetermin wird ein Ausfallhonorar in Höhe von 30% des individuellen Honorars fällig. Bei Absage über 48h des vereinbarten Aufnahmetermins enfällt die Stornogebühr.
  2. Kann der Sprecher einen verabredeten Produktionstermin aus von ihm nicht zu vertretenden Gründen, wie z.B. Krankheit oder höherer Gewalt, deren Nachweis er auf Anforderung erbringen muß, nicht einhalten, so haftet er nicht für etwaige damit verbundene Kosten des Auftraggebers.
  3. Soweit eine Vergütung nicht ausdrücklich vereinbart ist, erfolgt die Vergütung nach den Bestimmungen des Preiskalkulators auf der Internetseite des Auftragnehmers. Für Produkte, die nicht im Preisrechner aufgeführt sind, gelten die Preise, die mit dem Auftraggeber vereinbart wurden.
  4. Die vom Sprecher gestellte Rechnung ist sofort abzugsfrei zur Zahlung fällig.
    Bei Zahlungsverzug werden ab dem 15.Tag Verzugszinsen von 1% per Monat fällig.
  5. Die Leistung gilt als erbracht und ist voll zu honorieren, wenn die vereinbarte Aufnahmezeitverstrichen ist oder die beauftragte Aufnahme im Studio abgenommen wurde.
  6. Der Auftraggeber stimmt zu, die Rechnung ausschließlich per E-Mail als pdf-Datei zu erhalten.

Erbrachte Leistung

1. Der Auftraggeber erstellt eine Leistungsbeschreibung entsprechend den gewünschten Sprechtexten, Unterlagen und Bedürfnissen. Die Leistungsbeschreibung muss – mit Ausnahme von nachträglichen Lizenzierungen – mindestens den folgenden Inhalt zur Regelung des Sprecherhonorars haben:

    • Art des Produktes
    • Maximale Textlänge in Minuten
    • Nutzungsrechte (räumlich und zeitlich)
    • Lieferzeit
      Folgender Inhalt zu den Studiokosten kann zusätzlich vereinbart werden – sofern nichts vereinbart ist gilt der hier jeweils angegebene Standard-Wert:
    • Nachbearbeitung; Standard: Schneiden und Säubern der Audiodatei.
    • Audiodateien; Standard: 1 wav-Datei (48 kHz, 24 bit, mono)
  • Synchronisation zum Film-/Videobild (nur bei Film/Video, E-Learning und Werbung); Standard: keine Synchronisation

Lieferung

    1. Die Lieferzeit beginnt mit Absenden der Auftragsbestätigung durch den Auftragnehmer, frühestens jedoch mit Vorlage des finalen Sprechertextes als Textdatei. Texteinblendungen in Videos und Bilddateien wie etwa jpg sind keine Textdateien im Sinne dieses Vertrages.
    1. Es gilt die Lieferzeit, die in der Auftragsbestätigung festgesetzt ist.
    1. Im Zweifel gelten, wenn die Lieferzeit nicht ausdrücklich vereinbart ist, von 7 Werkstagen.
  1. Die Anlieferung der Sprachaufnahme erfolgt als Audiodatei im Format .wav (48 kHz, 24 bit, mono) sofern keine anderweitige Regelung in der Auftragsbestätigung vereinbart wurde. Größere Audiodateien (ab ca. 10 MB) werden mit dem Dienst „WeTransfer“ geliefert.

Vertragsbedingungen & Verletzung

    1. Bestellungen können dem Auftragnehmer über die Internetseite des Auftragnehmers oder seine E-Mail-Adressen in Auftrag gegeben werden. Mit Absenden der Bestellung unterbreitet der Auftraggeber dem Auftragnehmer ein Angebot auf Abschluss eines Sprechervertrages.
    1. Der Auftragnehmer nimmt das Angebot des Auftraggebers mit der schriftlichen Auftragsbestätigung über die gemäß erstellte Leistungsbeschreibung an. Die Auftragsbestätigung kann auch per E-Mail erfolgen.
    1. Der Auftragnehmer behält sich darüber hinaus ausdrücklich das Recht vor, die Annahme solcher Aufträge zu verweigern, deren Inhalt gegen das geltende Recht verstößt und/oder deren Inhalt pornografisch, gewaltverherrlichend oder fremdenfeindlich ist. Sofern dem Auftragnehmer der Inhalt erst nach Vertragsschluss bekannt wird, steht dem Auftragnehmer ein kostenfreies Rücktrittsrecht vom Vertrag zu.
    1. Auftragsänderungen bedürfen zur ihrer Wirksamkeit der Textform.
  1. Für den Fall des Verstoßes des Auftraggebers gegen einen Vertragspunkt wird eine Konventionalstrafe in Höhe des dreifachen Rechnungsbetrages vereinbart.  Der Auftraggeber verpflichtet sich diesbezüglich sämtliche Mahn – und Inkassospesen, sowie durch anwaltliche Vertretung entstehende Kosten zu ersetzen.

Nachträgliche Änderungen an der Sprachaufnahme

    1. Änderungen sind bis max. 30 Tage nach dem ursprünglichen Aufnahmetermin buchbar.
    1. Eine Änderung liegt vor, wenn ein geringfügiger Fehler geändert werden muss. Der Spot dar noch nicht oder nur sehr kurz gelaufen sein.
    1. Werden ursprünglich 10 Minuten gebucht, müssen aber nur 5 Minuten geändert werden (erneut einzusprechender Text), wird die Hälfte des 5-Minuten- Preises berechnet.
  1. Ist nichts anderes vereinbart, wird immer mindestens der Mindestpreis des Sprechers je Buchung verrechnet.

Nutzungsrechte

    1. Die jeweils vereinbarten Verwendungs- und Verwertungsrechte für die erbrachte Sprecherleistung werden erst mit Bezahlung des in Rechnung gestellten Honorars erworben.
    1. ei Werbespots ist das Recht auf Verwendung bzw. Verwertung der Sprecherleistung auf ein Jahr-gerechnet ab Aufnahmedatum-begrenzt.
    1. Es wird ausschließlich für das in der Rechnung genannte Medium und Land erworben.
    1. Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Zustimmung des Sprechers einzuholen, falls er die Absicht hat, die Sprecherleistung (in ihrer ursprünglichen oder in einer veränderten Form) in einem anderen Medium zu verwenden oder nach Ablauf der Frist wieder -oder weiterzu verwenden.
    1. Wird eine Sprecherleistung
      a) nach Ablauf der Gültigkeitsdauer
      b) in einer modifiziert en Form (neu zusammengestellt)
      c) in anderen als in der Rechnung genannten Medien oder Ländern weiter verwertet, ist der Sprecher vom Auftraggeber unverzüglich aus Eigenem zu verständigen.
    1. Es wird erneut ein Honorar in Rechnung gestellt, das vom Auftraggeber zu bezahlen ist.
      Dabei gilt jeweils der zum Zeitpunkt der Weiterverwertung gültige Tarif.Bei Werbespots gelten die Verwendungs – und Verwertungsrechte für die erbrachte
  1. Sprecherleistung, wenn nicht anders vereinbart, grundsätzlich für sämtliche Sendeanstalten des jeweiligen Landes.

Rechteeinräumung des Auftraggebers an den Auftragnehmer

    1. Der Auftragnehmer ist berechtigt, die von dem Auftragnehmer hergestellten Produktionen zu Marketingzwecken und zur Erstellung und Vermarktung von Produktionsbeispielen zu nutzen. Dies umfasst insbesondere, jedoch nicht abschließend die Nutzung auf der Internetseite des Auftragnehmers und das Recht zur öffentlichen Vorführung.
    1. Dazu räumt der Auftraggeber dem Auftragnehmer zur Eigenwerbung des Auftragnehmers das einfache, unterlizenzierbare, zeitlich und räumlich unbeschränkte Nutzungsrecht an dem Namen, Marken und Logos des Auftraggebers ein.
  1. Der Auftraggeber kann der Nutzung (1) und (2) dieses Punktes schriftlich widersprechen.

Haftung

1. Der Sprecher haftet nicht für
a) den Inhalt der Produktionen
b) die Qualität oder Inhalten die der Auftraggeber bei Drittanbietern erwirbt.
c) für die ihm zu verfügung gestellten Materialien. Der Auftragnehmer sichert zu, dass sämtliche übermittelten Daten keine Rechte Dritter verletzt werden.
d) Für den Fall der Zuwiderhandlung stellt der Auftraggeber den Auftragnehmer von sämtlichen Forderungen Dritter, die diese wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, einschließlich der für die Rechtsverfolgung anfallenden Kosten frei.

Geltung der AGB

Die vorstehenden AGB gelten mit Auftragsvergabe an den Sprecher als vereinbart, im Übrigen gelten nicht automatisch die AGB des Auftraggebers

Schlussbestimmung

Sollte eine Klausel in diesen AGB oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbahrungen nicht berührt.

Gerichtsstand

Zahlbar und klagbar in Wien.

Stand: September 2018